BayernLB schärft Präsenz-regeln in Homeoffice-Vereinbarung

Die Bayerische Landesbank war eines der ersten Geldhäuser, die ihren Angestellten die Möglichkeit von 100 % Homeoffice ohne besondere Begründung anbot. Nun präzisiert die Bank indes, dass Heim- und Büroarbeit den gleichen Stellenwert haben sollen. Für betriebliche Belange – also Teamabsprachen, Workshops oder Kundentermine – sollen Mitarbeiter künftig (wieder) für einen Tag ins Firmenbüro zurückbeordert werden können. Die Bank müsse dies freilich mit einer Frist von drei Tagen vorab ankündigen. Regelmäßige Vor-Ort-Termine müssen die Beschäftigten selbst im Blick haben und präsent sein…

Hier lesen Sie mehr…

(aus: Bloomberg / msn.com)

Print Friendly, PDF & Email