Home

Unsere Flächen-Tarifverhandlungen

Unsere Tarifseite mit Tarifinfos, Gehaltstabellen und Tarifkommissionen…


Öffentliche Banken: Angebot verbessert, aber zu gering

In der 5. Verhandlungsrunde für die rund 60.000 Beschäftigten in den öffentlichen Banken legte die Arbeitgeberseite am 20. Januar 2022 uns zwar ein verbessertes Angebot vor. Doch es ist nach wie vor nicht ausreichend, um einen akzeptablen Abschluss zu erzielen. Wir einigten uns indes auf eine zeitnahe Fortführung der Tarifrunde…

Hier unsere Tarifinfo zur 5. Runde…
Unsere Pressemitteilung zur 5. Runde hier…
DBV-Verhandlungsführer Stephan Szukalski: Gehaltszuwachs muss Inflation beantworten…
Unsere Info zum Abschluss des Nachwuchskräfte-Tarifvertrag,,,
Presse: Positive Signale für Homeoffice und Tarif-Reform…
Hier unsere Tarifforderungen… 


Private Banken: Unverständnis über Zwangspause!

Seit einem halben Jahr treiben wir nun die Verhandlungen für einen angemessenen Abschluss zu Gunsten der Kolleginnen und Kollegen im Privaten Bankgewerbe voran, ohne dass der Tarifkonflikt einer Lösung deutlich näherkommt. Am 17. Januar 2022 wurden die per Videokonferenz endlich fortgeführten Gespräche nun erneut abgebrochen. Die DBV-Tarifkommission ist enttäuscht über die erneute, schnelle Beendigung – tiefergehende Verhandlungen wären in unseren Augen sinnvoll gewesen. Schließlich haben wir auf Arbeitsebene den Termin mit der Arbeitgeberseite lange vorbereitet…

Hier lesen Sie unsere Info…
Hier lesen Sie unsere Forderungen im Detail…


Tarifrunde Postbank: Mini-Anpassungen reichen nicht!

Die DBV-Tarifkommission ist mit einem umfassenden, aber ausgewogenen Forderungspaket in die Verhandlungen für die Kolleginnen und Kollegen der Postbank eingestiegen. Die Arbeitgeberseite lehnte unsere Position, die vor allem auf die emporgeschnellte Inflation reagiert, als unfinanzierbar ab. Ein konstruktives Gegen-Angebot konnten wir in der 1. Runde nicht registrieren…

Hier lesen Sie unsere Tarifinfo…


Willkommen beim Deutschen Bankangestellten-Verband!

Der DBV ist eine Branchengewerkschaft: Der zweitgrößte Berufsverband im deutschen Banken- und Finanzsektor verhandelt seit 1894 mit Weitsicht und Erfolg im Namen der Beschäftigten. Heute bietet er seinen 21.000 Mitgliedern arbeits- und sozialrechtliche Beratung in sechs Regionalverbänden. Darüber hinaus bündelt er die Interessen tariflich und außertariflich bezahlter Mitarbeiter und vertritt diese in den Betriebs- sowie Aufsichtsräten…

Lesen Sie unseren Leistungskorb hier zusammengefasst…


Homeoffice / Mobile Arbeit: Infos für Mitarbeiter und BR

Die Pandemie sorgte für eine beispiellose Ausweitung des Arbeitens außerhalb des Betriebs – ob nun daheim oder anderswo dezentral wie auch unterwegs. Die dadurch gewonnen Freiheiten verblassen jedoch vielfach hinter den Schwierigkeiten: KollegInnen müssen sich immer noch mit ihrem Laptop zwischen Küche und Kinder quetschen, sind unzureichend versichert, müssen viele Kosten privat tragen und werden bei Problemen nicht selten von der Firma allein gelassen. Der DBV hat nun einen klaren Rahmen entwickelt, wie ein dauerhaftes Home-Office bzw. mobiles Arbeiten zu gestalten und materiell wie auch menschlich abzusichern ist, damit sich gut arbeiten lässt. Inklusive Muster-Punkten für eine Betriebs-Vereinbarung, mit denen Betriebsräte oder Personalräte in Verhandlung mit ihrem Arbeitgeber gehen können. Und auch für Beschäftigte haben wir einen eigenen Leitfaden zusammengestellt…

Neu: Broschüre für MitarbeiterInnen – das müssen Sie beachten (siehe rechts)…
Hier lesen Sie unsere ausführliche Broschüre für Betriebsräte / Personalräte…

Unser kurzgefasstes Infoblatt hier…
Manche Banken zahlen einiges fürs Homeoffice – andere spielen auf Zeit…

Unsere Einordnung der untauglichen Idee einer „Home-Office-Steuer“…


Rechtliches zur Arbeitszeit-Erfassung nach dem EuGH-Urteil

Was bedeutet die Aufsehen erregende Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom 14. Mai 2019, dass künftig alle Arbeitzeiten lückenlos zu dokumentieren sind? Nicht nur etliche Arbeitgeber, sondern auch viele Beschäftigte (und Betriebs-/Personalräte) sind selbst nach Jahren noch verunsichert. Überwiegen nun die Vorteile, dass endlich keine Überstunden mehr „unter den Tisch fallen“ und stattdessen voll zu bezahlen sind, oder ist nicht auch die bisherige selbstbestimmte (Vertrauens-)Arbeitszeit-Gestaltung in Gefahr? …

Mehr erfahren Sie in unserer Info von DBV-Fachfrau Ute Beese hier…
Podcast: Arbeitszeit-Erfassung und Vertrauen schließen sich nicht aus…


Neues BetrVG mit aktueller Wahlordnung

DBV-Mitglieder haben ab sofort die Möglichkeit – so lange der Vorrat reicht -, frisch gedruckte Exemplare des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG) mit den 2021 geänderten Wahlordnungen anzufordern. Hier finden sich unter anderem die Bestimmungen, die auf die Pandemie und ihre Notwendigkeiten reagieren. Bitte schicken Sie für Ihre Bestellung eine formlose E-Mail an info@dbv-gewerkschaft.de.
Bitte geben Sie dabei unbedingt die Lieferadresse sowie Ihre Mitgliedsnummer an.


Versicherungen: Deutliches Plus, Zuschläge, Bildungszeit!

Ende Januar 2022 gehen wir in Verhandlungen für einen zeitgemäßen Tarifabschluss für die rund 140.000 Beschäftigten des Versicherungs-Innendienstes. Dafür hat unsere Tarifkommission kurz vor Weihnachten nun die Forderungen aufgestellt. Nötig ist ein spürbares Gehaltsplus für alle Kolleginnen und Kollegen – ganz besonders für die unteren Tarifgruppen und für die Auszubildenden. Auch ein Anspruch auf persönliche Bildungszeit, Mehrarbeits-Zuschläge auch für Teilzeitkräfte oder eine wirklich umfassende Kostendeckung dezentraler Arbeit gehören – unter anderem – in einen auskömmlichen Tarifvertrag…

Hier lesen Sie unsere Tarifinfo…


ING Deutschland: 1500 Euro und Abgruppierungsschutz!

Nach schier endlosen Verhandlungen gelang uns nun ein Durchbruch für die Beschäftigten in der ING Deutschland. Die Kolleginnen und Kollegen in Hannover, Frankfurt und Nürnberg können mit einer Sonderprämie von 1500 Euro rechnen – Azubis und dual Studierende mit 500 Euro. Zudem haben wir einen Schutz vor Abgruppierungen festgeschrieben. Für das kommende Jahr haben wir mit der Bank eine terminierte Verhandlungs-Verpflichtung, um auch endlich die nötige Neubewertung der Jobprofile zu Stande zu bringen. Auch der Zukunfts-Tarifvertrag steht in unserem Blickpunkt…

Hier lesen Sie unsere Info…


Der Koalitionsvertrag der „Ampel“ aus Sicht des DBV

Die neue Koalition von SPD, Grünen und FDP hat in ihrem schriftlichen Leitbild für die kommenden 4 Jahre viele Aussagen getroffen, die die Mitglieder unserer Gewerkschaft und unser Aktionsfeld direkt oder mittelbar betreffen (können). Einiges kann unsere Erwartungen nicht erfüllen – anderes hingegen gibt Anlass zu Optimismus. In jedem Fall bleibt wesentlich, inwieweit sich die Punkte des Koalitionsvertrags in tatsächliches Handeln der Bundesregierung umsetzen…

Hier unsere erste Einordnung der Ampel-Vorlage…


Geno-Banken: Neue Spitze unseres Verhandlungs-Teams

Robert Piasta ist in der DBV-Tarifkommission Genossenschaftsbanken nun neuer Verhandlungsführer – und strebt mit unserer vielfältigen Verhandlungsgruppe lebensnahe und zeitgemäße Tarifergebnisse an. Zugleich danken wir Vorgänger Heinz Buff für 15 verhandlungsstarke Jahre…

Hier lesen Sie unsere Info…


Weitere Beiträge hier…

Print Friendly, PDF & Email